schliessen
„Das Prinzip Wachstum.“

Standort: 70 m2 im Hamburger Stadtteil Rotherbaum.

Konzept: Einen Ort zu schaffen, wo Sinn und Sinnlichkeit miteinander auf dem Sofa sitzen...

Umsetzung: Diese Wohnung ist gewachsen. Über die Jahre. Ein Prozess von Schauen und Finden. Das Auge mit Proportionen schulen. Nur behalten, was richtig ist. Schmachten. Wünschen. So haben viele Stücke in dieser Wohnung eine Geschichte, die lange vor dem Kauf begann. Einrichten ist viel mehr als Optik.
Stücke können noch so unterschiedlich sein, wichtig sind Oberflächen, Materialien, Verarbeitung. Bildachsen. Was lockt uns in den nächsten Raum? Was verbindet die Zimmer wie ein unsichtbarer Faden miteinander? Leichtigkeit, Fröhlichkeit, Sinnlichkeit – danach habe ich Ausschau gehalten.

Einrichtung:
Leichtigkeit entsteht durch freie Sichtachsen, helle Farben und Möbel, die „beinig“ sind, wie die Sesselgruppe aus den 60er Jahren. Je weniger Bodenfläche zugestellt ist, umso grosszügiger wirkt eine Wohnung. Sofa und Sessel in weiß unterstützen den Eindruck.
Fröhlichkeit Alles was positive Erinnerungen triggert, ist willkommen. Mit dem Sonnenspiegel bleibt die Stimmung selbst an grauen Tagen heiter. Das Papierboot war eine Einladung zu einer Hochzeit. Der Heißluftballon erinnert an die eigenen Träume. Akzente setzen farbige Details.
Sinnlichkeit Die wellenförmigen Türen des Sideboards. Das Gold des Sonnenspiegels und der Leuchte. Ein weißer Schwan von Arne Jacobsen. Die zarten Streifen auf der Wand im Schlafzimmer. Eine Cashmere-Decke. Das Fell des Katers. Sinnlichkeit ist überall. Ein Must: frische Blumen für die Stimmung.
Persönlichkeit entsteht wenn man anfängt die eigene Geschichte zu erzählen...

© 2009 Juliane Bennien · Eppendorfer Baum 3 · 20249 Hamburg · 0171/488 3 488 · mail@spaces-and-places.com | Impressum